Willkommen in meiner Tierheilpraxis in Aschersleben
Verhaltenstherapie & Gesundheitsberatung für Haustiere - Verkauf von Frostfleisch

Medical Training: Blutabnehmen

Ziel ist es, dass die Katze sich geduldig und ohne Stress Blutabnehmen lässt.




Man braucht: 

  • Clicker & Leckerlis
  • mindestens eine Katze :)
  • ein Gummi, am besten ein Haargummi mit Stoff überzogen (normaler Gummi kann am Fell ziepen)
  • einen spitzen Gegenstand (Zahnstocher, Bleistift) 

Schritt 1: Gewöhnen Sie Ihre Katze an den Pieks:

Wichtig ist diesen Pieks vorher anzukündigen, so kann Ihre Katze später beim Tierarzt nicht erschrecken, denn sie weiß, dass es nun gleich pieksen wird.
Begonnen wird also einfach mit dem Kommando und einem leichten Piek in das untere Vorderbein.
Nach den Pieks wird geclickt und ausreichend belohnt.
Bitte übertreiben Sie mit dem Pieksen nicht. Hier geht es nur darum der Katze den Schreck vor dem Pieks zu nehmen.
 
Schritt 2: Katze steckt die Pfote durch den Gummi
 
Wichtig ist, dass die Katze dies freiwillig tut. Bitte keinen Zwang ausüben.
Schauen wir erstmal was der Gummi machen soll. Der Gummi soll das Blut stauen, um besser Blut abnehmen zu können. Also wird er Druck auf den oberen Teil der Pfote ausüben,
daran sollte die Katze nun gewöhnt werden.
Streicheln Sie mit Ihrer Hand die Stelle, Click und belohnen.
Das Streicheln langsam steigern, also den Druck intensiver werden lassen und auch die Länge.
Bitte auch hier drauf achten, dass die Katze nicht gestresst wird, das Training kann nur Erfolg haben, wenn Sie es mit Ruhe, Geduld und ohne Zwang aufbauen.
 
Der zweite Teil ist, dass die Katze die Pfote durch den Gummi steckt. Halten Sie den Gummi so, dass Ihr Daumen in der Mitte des Loches ist, so hat Ihre Katze einen Fixpunkt wo ihre Pfote hin soll.
Halten Sie ihr die Hand mit Gummi hin. Wenn Ihre Katze bereits Pfötchen gibt, wird dies nicht schwer sein.
Sollte Ihre Katze noch kein Pfötchen geben können, sollten Sie es ihr erstmal beibringen.
Anleitung finden Sie hier auf der Homepage. 

Nehmen Sie den Daumen immer weiter zurück, sodass Ihre Katze immer weiter in der Schlinge des Gummis ist. Belohnen Sie viel und ausgiebig. 
 
Schritt 3: Den Gummi fest an Position rücken:
 
Sobald Ihre Katze die Pfote in den Gummi steckt, können Sie anfangen den Gummi nach oben zu schieben. Belohnen Sie wieder ausgiebig.
Wenn der Gummi oben ist und Ihre Katze damit keine Probleme hat, können Sie den Gummi enger machen, sodass er ein wenig das Blut der Pfote staut. Bitte nicht übertreiben. Es reicht wenn man dies andeutet.
 
Der Gummi ist beim Blutabnehmen eine Weile drum, daher macht es Sinn auch hier die Dauer zu üben, damit Ihre Katze nicht ungeduldig wird.
 
Schritt 4: Zusammenfügen der Schritte 1-3. 



In der Clicker- Gruppe haben sich die Katzenhalter ans Üben gemacht ein tolles Ergebnis.