Willkommen in meiner Tierheilpraxis in Aschersleben
Verhaltenstherapie & Gesundheitsberatung für Haustiere - Verkauf von Frostfleisch

Futtermittelallergie & Stress

Heute möchte ich euch Midnight vorstellen.
Midnight, ist ein Kater, der viele Jahre Cortison und Antibiotika gegen seinen Juckreiz gespritzt bekommen hat. Es half immer ein wenig, doch der Juckreiz kam immer schneller wieder zurück.
Dies ging leider viele Jahre so, ohne das man genau wusste, was dem Kater fehlte und warum der Juckreiz immer wieder kommt.
 
Als mich Frau H. kontaktierte wusste man sich nicht mehr weiter, denn es waren bereits mehrere Tierärzte und auch Tierheilpraktiker am Tier gewesen und keiner konnte Midnight helfen. Nun hieß es er hätte ein psychisches Problem.
Nach einigen Gesprächen mit der Halterin, zeigten sich für mich mehrere Baustellen die wir Stück für Stück bearbeiteten.

 
Midnight hatte ein Problem mit seinem Katzenkumpel, denn die beide  verstanden sich nicht 100 %. Es gab zwar keine Kämpfe und keine Streitigkeiten aber ich merkte, dass man das Verhältnis der beiden noch verbessern konnte.
 
Desweiteren riet ich Frau H. dringend die Ernährung umzustellen, denn für mich kann es nur an einer bisher nicht entdeckten Allergie liegen. Frau H. berichtete mir, dass sie schon sehr viele Futtersorten durchgetestet hat, auch viele gute Sorten mit sehr hohem Fleischanteil. 
Ich habe hier die roh Fütterung vorgeschlagen. 
Frau H. war gar nicht begeistert zumal Midnight lieber am Napf verhungern würde als Fleisch zu fressen. 
Nach vielen Gesprächen, Bachblüten für beide Kater, Ernährungsumstellung, konnten wir gemeinsam Midnight helfen. 
Frau H. weiß wie sie mit kleinen Stress Schüben umgehen muss und somit ist Midnight wie man auf dem letzten Bild sehen kann nun endlich ohne Juckreiz und darf ein glückliches Katzenleben führen.








Stereotypisches Verhalten 


Ich stelle meine Fälle sehr wenig im Internet vor! Diesen Kerl Namens Louis möchte ich euch aber zeigen. Louis zeigte stereotypisches Verhalten (Stereotypien sind wiederholende Verhaltensweisen, welche durch eine innere Motivation entstehen, eine Art Zwang, eine Handlung immer wieder zu wiederholen).Er Mautze Tag und Nacht, Frauchen schlief nur noch mit Ohrstöpsel und war nahe dran den kleinen Kerl abzugeben. Des Weiteren leckte sich der kleine Kerl den Bauch komplett nackig. Frauchen war nervlich dem Ende nahe und wendete sich sehr verzweifelt an mich. Wir begannen mit einer Verhaltenstherapie die speziell auf Louis und seine Lebensumstände angepasst wurde. Heute war mein Abschlussgespräch mit Louis seinem Frauchen, denn wie man sehen kann wächst das Fell wieder und Frauchen kann auch wieder ruhig schlafen.


FIP/ FIV  viel zu schnell geben Tierärzte diese Diagnose 

Aus meinem Praxisalltag:

Das ist Newa, ca. 20 Monate alt - und vom Tierarzt mit den gut gemeinten Worten verabschiedet, dass wir uns darauf einstellen sollten, dass sie stirbt. DAs war Anfang März - und siehe da: Newa lebt und es geht ihr prächtig.

Was war passiert? Newa ist ein fröhliches, aktives Kätzchen, nun war sie über Wochen schlapp und lustlos. Wir hatten es auf den Winter geschoben. Als sich die Symptome verschlechterten, ging es zum Tierarzt. 
Der machte erstmal einen Schnelltest, diagnostizierte FIV und Corona. Der Bluttest zeigte keine Auffälligkeiten. Der Urintest auch nicht. Aber Newa hatte erhöhte Temperatur von 39,7. 
Röntgen: keine Auffälligkeiten.
Ultraschall: Keine Auffälligkeiten bis auf eine leicht vergrößerte Milz. 
Wir freuen uns, der Tierarzt bremst: Das seien keine gute Nachrichten. Warum? Weil es Symptome gebe, aber keine Erklärung dafür, weshalb für ihn fest stehe: Die Katze habe FIP.

In den darauffolgenden zwei Tagen ging es mit Newa rapide bergab. Sie fraß nicht, trank nur ein wenig, sie bewegte sich nicht und ich fürchtete, dass der Tierarzt doch Recht hatte, obwohl ihr Fieber sank. In der Zeit kontaktierte ich Dayana Winkler, die die nötige Ruhe reinbrachte und Tipps, was zu tun ist. Nach einem Tag sah es schon viel besser aus: Newa fraß ein wenig und lief wieder.

Was soll ich sagen? Newa geht es heute prächtig. Sie hatte weder FIP noch FIV, der Labortest war negativ. 
Sie frisst mit großem Appetit und erfreut sich bester Gesundheit. Ich kann nur jedem raten, insbesondere bei FIP ruhig zu bleiben und weiter zu forschen.

Autor: Alice