Willkommen in meiner Tierheilpraxis in Aschersleben
Verhaltenstherapie & Gesundheitsberatung für Haustiere - Verkauf von Frostfleisch

Die Mykotherapie = Heilen mit Pilzen

Der Coprinus

In der Natur übernehmen Pilze wichtige Aufgaben: Sie entgiften den Boden und sorgen u. a. dafür, dass Mineralien und Nährstoffe im Erdreich für die Pflanzen verwertbar werden. Schon vor Jahrtausenden waren die Pilze Nahrung und Heilmittel der Menschen in Asien, Nordamerika, im alten Ägypten und auch in Europa.

Sie sind eines der ältesten und bewährtesten natürlichen Heilverfahren aus der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin). In Europa ist die Mykotheraphie seit nunmehr über 5.000 Jahren fester Bestandteil der Heilkunde.

Vielen Menschen ist die Heilwirkung von Vitalpilzen (man darf sie aus juristischen Gründen nicht "Heilpilze" nennen) nicht bekannt, so dass ich als Therapeutin erst einmal Aufklärungsarbeit leisten muss. 

Neben den "guten" Pilzen gibt es natürlich auch "schädliche" Pilze. Schädliche Pilze sind z.B. giftige Pilze, die für den Verzehr ungeeignet sind oder natürlich auch Schimmelpilze unterschiedlicher Arten, die schlimme Erkrankungen verursachen können. Aber es gab auch schädliche Pilze, die etwas gutes bewirkten. Alexander Fleming entdeckte 1928 die antibiotische Wirkung des Schimmelpilz Penicillium chrysogenum. Das daraus entwickelte Medikament Penicillin rettete weltweit unzählige Menschenleben.

Pilze sind merkwürdige "Wesen", denn sie sind weder Pflanzen, noch Tiere. Sie sind eine „Zwischenform“. Sie besitzen ein recht hohes Maß an “Intelligenz”. Im Gegensatz zu Pflanzen besitzen sie kein Blattgrün (Chlorophyll) und betreiben keine Photosynthese.
Pilze und deren Wirkstoffe arbeiten ganz anders; “intelligent” eben. Die vielen Pilz-Wirkstoffe schauen bildlich gesprochen erst einmal, was im vorgefundenen Organismus „nicht stimmt" und starten in äußerst differenzierter und individuell-wirksamer Form einen ausgleichenden/heilenden Prozess. Dies gilt für das Erdreich (Bodenentgiftung) und einen tierischen oder menschlichen Organismus gleichermaßen. 

Die Therapie mit Pilzen ist eine ganz wunderbare Sache bei allen chronischen Erkrankungen und weniger bei akuten Erkrankungen.

Hauptanwendungsgebiete:

Krebserkrankungen
Allergien
Arthritis und Arthrose
Asthma
Natürliche Entgiftung und Entschlackung
Lebererkrankungen/ Nierenerkrankungen
Erkrankungen des Bewegungsapparates


Ich arbeite mit den Heilpilzen von Mycovital